Glory to God
Glory to God

 Michael Kreutzkamp, Jahrgang 1977, ist der ambitionierte musikalische Kopf von „Glory to God“ seit der Gründung des Chores im Jahr 2008. Musik wurde ihm schon in die Wiege gelegt: in eine musikbegeisterte Familie hineingeboren, begann er bereits mit 4 Jahren seine musikalische Grundausbildung an der Musikschule Geilenkirchen. Und ab seinem sechsten Lebensjahr saß er regelmäßig am Klavier, zunächst unter Anleitung von Kantor Dieter Schwaak, der ihn später auch an der Orgel, in Harmonielehre und Gehörbildung unterrichtete. Später vertiefte er seine Fähigkeiten im klassischen Klavierspiel bei Burkhard Kerkeling, einem international bekannten Pianisten aus den Meisterklassen Klavier von David Levine und Roberto Szidon an der Robert-Schuman-Hochschule für Musik, Düsseldorf.

 

Michael hat das „Handwerk“ des Kirchenmusikers von der Pike auf gelernt und mit dem sogenannten „C-Diplom“ abgeschlossen. Auch heute noch ist er jede Woche in Kirchen in unserer Region bei der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten anzutreffen.

 

Im Rahmen seiner Kirchenmusikerausbildung erhielt er u. a. auch eine klassische Chorleiterausbildung, die er mit einem sehr guten Ergebnis abschloss. Diese fundierte Ausbildung ist seiner Probenarbeit und Chorleitung deutlich anzumerken. Ein Chorleiterworkshop bei der Gospelacademy Krefeld verfeinerte diese Kenntnisse zielgerichtet auf die Anforderungen eines Gospelchors, da hier eine ganz spezielle Stimmtechnik gefordert ist, die sich deutlich vom klassischen Chorgesang unterscheidet.

 

Sein musikalisches Herz hat er schon früh an die Gospelmusik verloren. In den Chören „Mustard Seed Faith“ aus Aachen (als aktiver Sänger), „Go for Joy“ aus Übach-Palenberg (als Pianist und Chorleiter), und"New Praise", die er alle mit gegründet hat, sammelte er erste tiefgreifende Erfahrungen.

 

Seit Gründung von „Glory to God“ ist er für den gesamten musikalischen Bereich des Chores verantwortlich. Von der Songauswahl über die Klavierbegleitung bis zur wöchentlichen Probenarbeit mit vielen dazugehörigen Aufgaben prägt er das musikalische Gesicht von „Glory to God“.

  

Nachhaltig geprägt wurde er auf Reisen in das Mutterland des Gospel, die USA, als aktiver Sänger der „Gospel Family of Christ“, die von Angelika Rehaag geleitet wird, im Jahr 2007, sowie als Teilnehmer des international hochgeschätzten "Music&Arts Seminar" von Bishop Walter Hawkins und Dr. Edwin Hawkins ( Komponist u.a. von "Oh happy day" ) in Sacramento, CA im Jahr 2008 und Chicago, IL 2010. Die vielfältigen Eindrücke und Erfahrungen musikalischer und spiritueller Art, die er von dort mitgebracht hat, fließen in seine Arbeit mit dem Chor ein und führen zu einer zunehmend stärkeren Orientierung am musikalischen Original.

 

Gospel füllt einen Großteil seines Lebens: neben seinem hohen Einsatz für „New Praise“ und "Glory to God" war er als aktiver Sänger bei der „Gospel Family of Christ“ sowie als Probenpianist beim Kölner Gospelchor „Light of Life“ tätig. Im Jahr 2006 wurde ihm darüber hinaus die hohe Ehre zuteil, in den „German Gospel Choir“ berufen zu werden. Dieser Chor setzt sich aus ca. 100 Chorleitern aus ganz Deutschland zusammen. Seine Premiere erlebte er im Rahmen des Gospelkirchentags 2006 in Düsseldorf vor über 4000 begeisterten Gospelfans bei einem vielbeachteten Konzert mit Größen wie z.B. Kurt Carr (USA).